Fr. Jun 21st, 2024

Die wohl bislang umfangreichste Ausstellung anhand von Autogrammen und Autographen zur „Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ ist seit Anfang Juli im Bahnhofscafé in Horstmar (Münterland, NRW) zu bewundern.

Eine Gemeinschaftssaustellung der langjährigen Sammlerfreunde Dr. Peter Krevert (AdA-Gründer und Ausstellungsconsultant), Dr. Heinz-Ulrich Kammeier (Ehrenvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler e.V.) und Christian Bach (Vorsitzender des Clubs der Autogrammsammler e.V.) wurden am Sonntag, den 02. Juli 2023, im Bahnhofscafé in Horstmar eröffnet. Schirmherrin und natürlich vor Ort war die ehemalige Ministerin und derzeitige Landtagsabgeordnete Christina Schulze-Föcking.

v.l.n.r : Christian Bach, Peter Krevert, Heinz-Ulrich Kammeier, Bürgermeister Robert Wenking mit Christina Schulze-Föcking (MdL in NRW)                                                                     Foto: Alina Krevert

 

Fotos, Briefe, Notizen und weitere Schriftstücke aus 70 Jahren Bundesrepublik von weit über 300 Frauen und Männern, die dieses Land in Gesellschaft, Kultur, Politik, Sport und Musik geprägt haben und teilweise noch immer prägen sind nun auch in Horstmar im Bahnhofscafé zu bewundern.

                                         

Sichtlich mit Spaß bei der Sache: Bach, Krevert und Kammeier mit weiteren Rahmen für zukünftige Projekte in puncto Autogramme und Autographen.

 

Vor 50 Jahren wurde Peter Krevert zum Autogrammsammler: Sein allererstes Autogramm bekam der junge Krevert an jenem 2. Juli 1972 vom Schalker Altmeister und damaligen Präsidenten Günter Siebert. Ihm folgten bis heute viele, viele weitere bekannte Zeitgenossen, von denen so manche auch zu privaten Sammlungsbesichtigungen oder als Schirmherr und Ehrengast zu seinen mittlerweile zahlreichen Ausstellungen gekommen sind.

 

Heinz-Ulrich Kammeier sammelt seit seiner frühen Jugend Autogramme und Autographen. Während andere sich dem Sport oder der Musik verschrieben haben, interessiert den pensionierten Geschichts, Politik- und Englischlehrer in der Hauptsache die Themenbereich Politik und Zeitgeschichte. Als 2. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Autographensammler und Chefredakteur der Vereinszeitung liegt ihm besonders die Nachwuchsförderung am Herzen.

 

Bei Christian Bach fing alles mit Pierre Littbarski an. 1993 verfasste er als Jugendlicher einen Brief an den Weltmeister vom 1. FC Köln. Es folgten mehrere Tausend Briefe an Prominente vorzüglich aus dem Bereich TV/Show und Musik. Seine Leidenschaft führte nicht nur zu vollen Gästebüchern und Autogrammalben. Bach traf in den letzten 30 Jahren mehr als 700 Prominente aus allen Themengebieten und leitet seit 2016 die Geschicke des Clubs der Autogrammsammler.

Fragen zur Ausstellung bitte an: Peter Krevert: Tel. 025551 5987 oder per Facebook-Nachricht (PN)

Pressebericht der Westfälischen Nachrichten (WN), Archiv Dr. Krevert.

Von admincda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert